„Small Groups“ starten …

In diesen Wochen starten in unserer Gemeinde verschiedene „Small Groups“.

Doch was sind Small Groups und was verbirgt sich dahinter?

Kurz zusammengefasst: In den Small Groups treffen wir uns regelmäßig und pflegen dabei verbindliche Beziehungen und nehmen Anteil am Leben des Einzelnen. Wir erleben dabei, dass Gott ganz konkret erfahrbar ist und auf Gebete antwortet. Wir lesen in der Bibel und feiern oder trauern miteinander je nach Lebenssituation, in der wir stehen. Wesentliches Kennzeichen von Small Groups besteht in dem Wunsch nach Wachstum. Im Neuen Testament lesen wir:

„Lasst uns aber wahrhaftig sein in der Liebe und wachsen in allen Stücken zu dem hin, der das Haupt ist, Christus“. (Epheser 4,14)

In allen Stücken: Also sicher auch im Glauben, in unserer Persönlichkeit und in unseren Beziehungen. Darum geht es uns in den Small Groups. Deshalb reden wir auch von Gnade I und Gnade II.

Gnade I: Jesus kennenlernen, Vergebung erfahren, den Zuspruch Gottes persönlich annehmen, Christ werden.

Gnade II: Sich von Jesus prägen lassen in allen Bereichen des Lebens. Bewusstes Wachstum. Auf unseren Herrn hören und dann konkrete Schritte gehen.

Und: Wir fragen nach unserer Berufung. Ganz persönlich, aber auch als Small Group in unserer Kirche und Gemeinde.

Ganz wichtig: Es gibt lebendiges Christsein jenseits von Small Groups. Gut so!  Nicht jeder will Teilnehmer einer Small Group sein. Gut so! Vielleicht bist Du schon lange in einem Hauskreis oder Du lebst in anderen geistlichen Strukturen, die Dich in Deinem Christsein unterstützen und begleiten. Gut so!

Aber: Mancher in unserer Gemeinde hat die Sehnsucht nach einer verbindlicheren Gemeinschaft und den Wunsch mit anderen Christen zu wachsen, sich gegenseitig zu ermutigen und herauszufordern, Glauben und Leben zu teilen und dabei sich auch authentisch und ehrlich zu öffnen. Wem es so geht, der ist herzlich eingeladen, sich mit uns auf den Weg zu machen!

Wie setzen sich Small Groups zusammen?

Das kann ganz verschieden sein. Je nach Lebenslage und persönlicher Situation der einzelnen Mitglieder. Wir denken dabei an

  • Männer- bzw. Frauengruppe
  • Gruppe mit Ehepaaren
  • Gruppe für Menschen, die dem Glauben noch fern stehen
  • Teenager oder Senioren etc.

Und wie läuft so ein Abend einer Small Group ab?

Gemeinsame Bibellesen unter der Frage:

  • Was spricht mich an?
  • Was sagt mir Gott?
  • Welchen konkreten Schritt soll ich gehen.

Persönliches Erzählen von jedem Teilnehmer (nicht länger als 3 Minuten!)

  • Wie ging es mir in der vergangenen Woche?
  • Welche Erfahrungen habe ich mit Gott gemacht?
  • Welche konkreten Schritte bin ich gegangen?
  • Wie habe ich das umgesetzt, was Gott mir gesagt hat?

Glauben und Leben teilen

  • Gegenseitiges Ermutigen, Herausfordern, Fragen ….
  • Freude und Leid teilen

Gebetsgemeinschaft

  • Jeder wird mit seinem Namen und seinem Anliegen/seinen Herausforderungen im Gebet bei jedem Treffen persönlich vor Gott erwähnt.

Fünf Small Groups gehen in diesen Tagen an den Start:

  • Zwei Frauen-Small Groups
  • Eine Männer-Small Group
  • Eine gemischte Small Group
  • Eine Small Group für Fragende und Suchende

Wir möchten gerne Dein Interesse wecken! Wir wünschen uns, dass in unserer Kirchengemeinde noch weitere Small Groups entstehen und viele daran teilnehmen.

Haben wir Dich angesprochen? Möchtest Du dabei sein oder Dich einfach informieren? Dann nimm doch einfach Kontakt mit uns auf: